pregnant-244662_1920_pixabayIn der Schwangerschaft und Stillzeit sollte man vermehrt auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Das ist manchmal gar nicht so einfach, da man oft mit zu vielen Informationen und gut gemeinten Ratschlägen überflutet wird. Eins steht allerdings fest: wie verschiedene Studien gezeigt haben, haben vor allem Fettsäuren wie Omega 3 in der Schwangerschaft einen positiven Einfluss auf Mutter und vor allem Kind.
Omega-3-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und können vom Körper selbst nicht hergestellt werden. Sie spielen aber eine wichtige Rolle beim Zellaufbau sowie bei der Entwicklung des Gehirns und des Sehsinns. Diese Fettsäuren bestehen hauptsächlich aus Alpha-Linolensäuren (ALA), Eicosapentaensäuren (EPA) und Docosahexaensäuren (DHA) und haben einen wichtigen Einfluss auf das Herzkreislaufsystem, den Aufbau der Zellmembranen, den Cholesterinspiegel und vielem mehr. Vor allem im letzten Schwangerschaftsdrittel, in dem die Kalorienzufuhr etwa um 500 kcal/Tag gesteigert werden sollte, wirkt sich eine erhöhte Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren positiv auf die Entwicklung des Babys aus.
Die Omega-3-Fettsäuren sind auch in pflanzlichen Ölen wie Lein- und Walnussöl enthalten, eine ausreichend hohe Zufuhr an EPA und DHA lässt sich allerdings nur durch Produkte, die Fischöl enthalten, erreichen. Hier sollte man allerdings darauf achten, vor allem Kaltwasserfische wie Lachs, Makrele und Hering zumindest zweimal in der Woche in den Speiseplan mit einzubauen, denn nur diese verfügen über einen hohen Gehalt an den wichtigen ungesättigten Fettsäuren. Auch Omega-3-Fischölkapseln, die man auch online erwerben kann, sind in der Schwangerschaft zu empfehlen: sie lassen sich einfach dosieren und sind eine ausreichende Omega-3-Quelle für diejenigen, die kein Fisch essen wollen/können (wegen Allergien usw.).
Die werdende Mama, die täglich etwa 200 mg mehr an Omega-3-Fettsäuren zu sich nimmt, tut ihrem ungeborenem Kind also bereits im Mutterleib in vielerlei Hinsicht einen großen Gefallen. Die Entwicklung des Gehirns, die beim Fetus sehr rasant ist, wird gefördert. Zudem haben Studien ergeben, dass Kinder, die bereits vor der Geburt ausreichend mit Omega-3-Fettsäuren versorgt wurden, später intelligenter sind. Außerdem wird die Feinmotorik verbessert und die Konzentrationsfähigkeit gefördert. Fischöl vermindert auch die Gefahr einer Frühgeburt und bietet einen erhöhten Schutz vor Allergien und Diabetes.
Dies alles sind doch durchaus gute Gründe um vor allem in der Schwangerschaft über seinen Ernährungsplan nachzudenken und vielleicht hier und da ein paar Änderungen vorzunehmen, sich selbst und vor allem seinem Kind zuliebe.

 

Bild: https://pixabay.com/de/schwanger-bauch-herz-244662/

Ein Leben ohne Kinder kann ich mir ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen. Ich bin Mama von 2 nun schon ziehmlich großen Jungs und frag mich ehrlich: „Wo sind die Jahre geblieben?“

Damals, vor 17 Jahren hab ich gedacht, das dauert noch bis mein Baby groß ist und heute? Heute ist er bereits in Ausbildung. Vorbei die Zeiten der schlaflosen Nächte, der Tage und Wochen, an denen man „sein Baby“ argwöhnisch beobachtet und auf das erste Wort, das erste Umdrehen, Hinsetzen oder gar auf die ersten Schritte gewartet hat. Was aus so einem kleinen, hilflosen auf unseren Schutz angewiesenen Menschlein wird und wie sich die Babys entwickeln, das ist einfach wunderschön und ich habe jeden Tag genossen.

Derzeit kann ich das Heranwachsen unseres „süßen“ Nachbarsbub beobachten, einfach zu goldig, wie er die ersten Schritte geht und schon ganz genau weiß was er will. Richtig Klasse!

Start der Sendereihe ist Mittwoch, dem 11. November, um 20:15 Uhr bei RTL II und ich bin erhlich schon gespannt, was die sechs Paare aus Deutschland in dieser Zeit erleben. RTL II zeigt in acht Episoden, sechs unterschiedliche Familien mit einer großen Gemeinsamkeit: Sie bekommen ein Baby!

Die RTL II-Doku-Reihe „BABYs! Das erste Jahr“ begleitet sie in dieser besonderen und glücklichen Zeit. Wie verläuft die Schwangerschaft? Wie bereiten sich die werdenden Eltern auf den Neuankömmling vor? Und ist nach der Geburt nicht vielleicht doch alles anders, als man sich das vorgestellt hat? In acht Episoden erzählt die Langzeit-Doku die ganz individuellen Geschichten von werdenden Eltern und den neuen Erdenbürgern, die sich zu eigenen Persönlichkeiten entwickeln – mit all ihren großen und kleinen Freuden und Dramen.
Ost- oder Westdeutschland? Zirkusfamilie oder Akademiker? Multikulti oder alteingesessene Eltern? Wie beeinflusst das soziale Umfeld und die Umgebung, in die es hineingeboren wird, ein Kind in seinem ersten Lebensjahr? Der Nachwuchs in der RTL II-Doku-Soap „BABYs! Das erste Jahr“ wächst in unterschiedlichen Welten auf – mitten in Deutschland. Die Langzeit-Doku zeigt, mit welchen Fragen und Entscheidungen sich die Eltern beschäftigen – und auf welche ähnlichen Freuden und Probleme sie dabei stoßen. Zwischen Hausgeburt und Krankenhaus, Stoff- und Einmalwindeln und der Frage, wie man eigentlichen einen sperrigen Kinderwagen am besten im Auto verstaut, entwickelt sich der Nachwuchs mit all seinen schönen Unterschieden – und überraschenden Gemeinsamkeiten.
„BABYs! Das erste Jahr“ wird von Imago TV produziert und ist ab
dem 11. November 2015 um 20:15 Uhr bei RTL II zu sehen.

Zitat: www.rtl2-presse.de

Ich freue mich schon jetzt auf diese tolle Doku, denn Kinder sind doch das wertvollste und Schönste, was wir auf der Welt haben. Ich finde es ehrlich spannend, was die Familien im direkten Vergleich erleben und wie sie sich auf das Eltern werden vorbereiten.

Demnächst wird es hier weitere Fakten dazu geben.



DaWanda - Products with Love

Bis demnächst

Eure Manja

 

 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für Jeden wichtig, doch ganz besonders wichtig für Frauen in der Schwangerschaft und Stillzeit. Doch auch bei Kinderwunsch kann und sollte man so einige Ernährungstechnischen Dinge vorbeugend beachten. Wenn Sie z.B. zu Ihrem Arzt gehen und mit diesem über Ihren geplanten Kinderwunsch reden, wird er Ihnen sicherlich die Einnahme von Folsäure empfehlen.

Sie sind schon schwanger und haben die freudige Nachricht, ein Baby zu erwarten, erhalten? Herzlichen Glückwunsch, genießen Sie diesen unvergesslichen und wunderschönen Moment jetzt beginnt eine aufregende Zeit. Doch in all die Freude mischen sich bei den meisten Frauen auch immer wieder einmal ein paar Sorgen und Bedenken, ob man in der neuen Situation alles richtig macht. Fragen wie „Ist mein Baby auch gesund?“, „Werden wir gute Eltern sein?“ und vor allem „Ist mein Baby ausreichend mit Nährstoffen versorgt, damit es gut heranwachsen kann?“
Diese Fragen treten bei den meisten jungen Müttern auf, doch gerade in Punkto Ernährung kann ich Sie beruhigen, denn im Grunde gelten für Schwangere ähnliche Ernährungsregeln wie für jeden anderen Menschen auf dieser Welt, welcher Wert auf ausgewogene und gesunde Kost legt. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, dazu Vollkornprodukte und hin und wieder ein Stück gutes Fleisch. Meeresfisch ist für den Jodbedarf wichtig und Milchprodukte für die Kalziumration. Verzichten Sie jedoch auf Rohmilchprodukte, wie z.B Camembert, Brie, Feta oder Ricotta und auf rohes Fleisch wie Tartar oder Hackepeter und rohen Fisch, wie Sushi. Das Risiko, das diese Produkte Bakterien übertragen und diese Ihr Kind schädigen ist zu hoch. Das Alkohol und Zigaretten Tabu sind, brauch ich an dieser Stelle eigentlich nicht erwähnen.

Außerdem sehr gut für Mama und Fötus ist Rohkost. Sehr zu empfehlen sind Hülsenfrüchte und Nüsse, da diese pflanzliche Eiweiße, Eisen und Mineralstoffe liefern. Benutzen Sie hochwertige Fette, wie kalt gepresstes Olivenöl mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Vermeiden Sie jedoch, wenn möglich, frittierte Speisen, fett- und zuckerreiche Nahrungsmittel und sowie gesüßte Getränke.

Zu all den einfachen Dingen, die wir in Punkto gesunder Ernährung selber beeinflussen können, einen etwas veränderten Nährstoffbedarf haben Schwangere natürlich schon.

Eine zusätzliche Versorgung ist in vielen Fällen wichtig, da viele Frauen gerade mit den wichtigen Vitalstoffen Jod, Folsäure, Eisen und Omega-3-Fettsäuren bereits schlecht versorgt in die Schwangerschaft gehen (Quelle: Nationale Verzehrstudie 2008).

Werdende Mütter benötigen mehr Eiweiß, Kalzium, Zink, Vitamin B2, Eisen, Folsäure und Jod, da das ungeborene Kind ausreichend versorgt werden muss.
Der Körper benötigt in der Schwangerschaft aber etwa das Doppelte an Folsäure (Vitamin B9). Folsäure steckt z.B. in Vollkornprodukten oder in Gemüse wie Brokkoli oder Karotten, doch wird der Bedarf oft nicht ausschließlich durch gesunde Ernährung ausreichend gedeckt. Hier muss mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke ausgeglichen werden, denn zu wenig Folsäure kann für den Fötus wirklich gefährlich sein. Bei einem Mangel an Vitamin B9 steigt beispielsweise das Risiko für Neuralrohrdefekte wie Spina bifida (offener Rücken). Ich denke, dieses Risiko möchte jede werdende Mama gern ausschließen. Benutzen Sie jedoch bitte hochwertige Produkte, denn eine ausreichende Versorgung in der Schwangerschaft und Stillzeit hilft Ihrem Kind sich zu entwickeln und heranzuwachsen.
Zusammengefasst bedeutet dies:
– Omega-3-Fettsäure EPA und DHA, kommen in Fisch vor, sind für die Entwicklung des kindlichen Nervensystems, des Gehirns und der Sehfunktion wichtig, besonders in den letzten Schwangerschaftsmonaten. Sind werdende Mütter ausreichend mit DHA versorgt, senkt sich das Risiko einer Frühgeburt und einer späteren Wochenbett-Depression.
Eine gute Versorgung mit Folsäure verringert das Risiko für Neuralrohrdefekte wie Spina bifida (offener Rücken)

Sicher geht es da Ihnen wie mir und Sie mögen nicht dauernd eine andere Pille schlucken müssen. Ich kann Sie beruhigen, es gibt sehr gute Kombinationspräperate, um Sie in dieser schönen Zeit zu begleiten. Sehr empfehlen kann ich Ihnen das Produkt Doppelherz System, welches ideal auf Schwangere + Mütter abgestimmt ist und Sie sicher durch diese Zeit begleiten wird. Gut verträglich, in einer übersichtlichen Verpackung und gut erkennbar um welchen Inhaltsstoff es sich handelt. Das tolle daran, in nur einem Produkt sind alle wichtigen Vitalstoffe für schwangere und stillende Frauen enthalten. Mit diesem Produkt erhalten Sie eine optimale Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren und dies von Anfang an.
Das Besondere am Doppelherz System, hier wird ausschließlich hochgereinigtes und speziell aufbereitetes PureMax-Seefischöl verwendet. Dieses ist besonders verträglich und daher sehr gut für Schwangere und selbstverständlich auch für die Stillzeit geeignet. Außerdem bietet dieses Produkt nicht nur hochwertige Inhaltstoffe, sondern auch ein
Super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Doppel Herz

Zusätzlich gibt es noch einen ganz tollen Ratgeber „Essen für zwei“. Dieser bietet Ihnen tolle Rezepte für die Schwangerschaft und Stillzeit. Bei diesem Ratgeber finde ich besonders gut, dass er in die bestimmten Schwangerschaftsabschnitte untergliedert ist und zu jeder Phase der Schwangerschaft und auch Stillzeit extra Tipps und Rezepte bietet.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash