Happy Family with Baby

Happy Family with BabyDer Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Elternzeit ist elementar wichtig, um wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können. Damit dieser Wiedereinstieg problemlos gelingt, sollten die unterschiedlichen Möglichkeiten schon während der Elternzeit genauer betrachtet werden. Diese verschiedenen Möglichkeiten werden nun im Folgenden thematisiert.

1. Alten Arbeitsplatz behalten 

Der Vorgesetzte ist verpflichtet während der Elternzeit, den Arbeitsplatz freizuhalten, bis man aus der Elternzeit wieder zurückkehrt. Hier kehrt man dann in das altbekannte Unternehmen zurück.

2. Neuer Arbeitsplatz 

Nach der Elternzeit entscheiden sich manche für einen beruflichen Neuanfang und suchen einen neuen Arbeitgeber. Diese Entscheidung birgt jedoch das Risiko, da manche Arbeitgeber Vorbehalte gegenüber Müttern mit sehr kleinen Kindern haben und die Jobsuche dadurch langwierig und schwierig sein kann. Wenn man sich trotzdem für diesen Weg entscheidet, sucht man oft nicht nur am Wohnort, sondern auch ein bisschen weiter. Vielleicht in einer größeren Stadt wie etwa Frankfurt, die auch mehrere freie Stellen anbieten kann. Die in Frankfurt verfügbaren Jobs sind außerdem auch vielfältiger. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Arbeitsplatz nicht zu weit entfernt ist.

4. Teilzeit 

Wer zuvor Vollzeit gearbeitet hat, entscheidet sich oftmals für einen Teilzeitjob (bei demselben Arbeitgeber oder bei einem neuen), um dem Beruf und der Familie gleichermaßen gerecht werden zu können.

5. Umschulungen

Manche entdecken nach der Geburt des Kindes, dass sie noch einmal etwas Neues anfangen möchten und nutzen diese Zeit für eine Umschulung. Nach dieser Umschulung kann das Berufsleben noch einmal ganz neu entdeckt werden.

6. Fort- und Weiterbildungen

Während der Elternzeit können sich Eltern gleichzeitig beruflich weiterentwickeln. Dadurch werden die Chancen nach der Elternzeit auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Studienabschlüsse wie z.B. der Master können während der Elternzeit nachgeholt werden. Der Fortbildungsmarkt bietet tatsächlich eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man auch hier sehen kann.

7. Selbstständigkeit 

Eine weitere, sehr riskante Möglichkeit ist die Selbstständigkeit. Man kann diesen Schritt nur wagen, wenn die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Des Weiteren sollte dieser Schritt genau überlegt werden, weil die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns nicht ganz gering ist.

8. Lehrstellen und Schulabschlüsse 

Gerade junge Mütter können nach der Geburt ihres Kindes den Schulabschluss nachholen oder eine Lehre beginnen. Sie schaffen in dieser Zeit somit die Basis für die berufliche Zukunft. Nach dem Lehrabschluss können sie sich dann auf dem Arbeitsmarkt integrieren.

 

Diese Möglichkeiten zeigen die Wege auf, wie man die Zeit während oder nach der Elternzeit nutzen kann. Es gibt weder den richtigen oder falschen Weg. Wichtig ist nur, dass man sich dieser Möglichkeiten gewiss ist und bewusst eine Entscheidung trifft.

 

Bilderquelle: https://visualhunt.com/photo/10926/happy-family-with-baby-daughter-and-yellow-flower/