Heute am 8. Juli 2011 darf der Frankfurter Flughafen auf eine 75-jährige Entstehungsgeschichte zurückblicken. Eine große Geburtstagsparty wird es nicht geben, der Tag wird im Stillen begangen.

Der Flughafen kann auf eine lange Entstehungsgeschichte zurückblicken:
Fast auf den Tag 75 Jahre ist das jetzt her: Am 8. Juli 1936 landete erstmals eine Propellermaschine vom Typ Ju52 auf dem Rhein-Main-Flughafen. Auf eine Feier am Jubeltag will Flughafenbetreiber Fraport am morgigen Freitag allerdings verzichten. Die große Party mit Nachbarn und Mitarbeitern hatte Deutschlands größter Flughafen bereits auf das letzte Juni-Wochenende vorgezogen. 80.000 Besucher kamen da zur großen „Happy-Landing“-Feier mit historischer Fotoausstellung auf die neue Landebahn Nordwest.
60.000 Freikarten hat die Fraport für die beiden Tage verlost, 20 000 weitere Tickets an eigene Mitarbeiter vergeben. Mit Musik und Unterhaltungsprogramm, Würstchen und Bier, Steaks und Apfelwein warb Fraport da nicht nur für die neue Bahn, sondern zelebrierte auch das 75-jährige Bestehen.
Hier können Sie den Artikel weiterlesen ==>

 

Quelle: biztravel.fvw.de