(c) Trnd.de

Seit dem 07.10.2015 bin ich offiziell Teilnehmer bei der Ideenphase zum Projekt Epson EcoTank. Ich hoffe sehr , dass ich auch an diesem Produkttest teilnehmen darf, denn die erste Woche ist super schnell vergangen und ich habe sehr viel Interessantes über die beiden Drucker erfahren. Interessant ist vielleicht sogar untertrieben, denn das System ist in meinen Augen total genial.

Um was geht es hier eigentlich genau?

In diesem Projekt bekamen wir die zwei brandneuen Epson EcoTank-Druckern ET-2550 und ET-4550 vorgestellt. Das sind richtge Multifunktionsgeräte und jetzt kommt`s mit wiederauffüllbaren Tintentanks. Also schon das allein hat mich bewogen, diese Geräte mal genauer unter die Lupe zu nehmen und was soll ich sagen – hier kommen 2 Geräte mit Features für die Zukunft. Alles was man sich so erdenkt, hat Epson hier untergebracht. OK, Kochen und Bügeln können die Beiden noch nicht, aber im Bereich Drucken aller erste Sahne. So zumindest erst einmal die Theorie, denn testen durfte ich ja nun noch nicht.

Mit dem Epson EcoTank-Modell ET-2550 können mit nur einer einzigen Tankfüllung 4.000 Seiten in Schwarz sowie 6.500 Seiten in Farbe gedruckt werden. Das noch höherwertige Modell Epson EcoTank ET-4550 kommt mit der im Lieferumfang enthaltenen Tinte sogar auf auf eine Druckreichweite von bis zu 11.000 Seiten in Schwarz und 11.000 Seiten in Farbe. Das find ich ja mal Obergenial, und das alles mit nur einem Satz, welcehr aus vier Farbflaschen (Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb) besteht.

Somit könnte man sich, als Besitzer/in dieser Tank-Drucker freudestrahlend von herkömmlichen Druckerpatronen verabschieden, denn durch die auffüllbaren Tintenbehälter druckt man hiermit mit sehr niedrigen Kosten.

Ich hoffe ich bin dabei, heute habe ich schon mal meinen Wissenstest abgeliefert. Nun heißt es warten und Daumen drücken.

Morgen werde ich Euch genauere Details über die beiden Modelle verraten.