Die Leidenschaft vom Kaffee trinken verbindet Millionen Menschen weltweit, doch Kaffee das „braune Gold“ aus der Tasse ist mehr als nur ein Genussmittel, mittlerweile kann man sagen:

„Kaffee ist Lifestyle – Kaffee ist Leben“

Kaffee trinken greift auf eine lange Tradition zurück, erfindet sich jedoch immer wieder neu. Gerade diese Mischung aus Tradition und Moderne machen dieses Produkt jedoch so interessant und zu etwas besonderem.
Die Kaffeepflanze, der botanische Name dafür lautet Coffea ist eine sehr sensible Pflanze und wächst nur unter bestimmten klimatischen Bedingungen. Kaffeeanbau ist deshalb nur in einigen Gebieten möglich, diese liegen rund um den Äquator und werden auch als Kaffeegürtel bezeichnet. In diesen Gebieten ist ein ausgeglichenes Klima gewährleistet ohne dass es extreme Temperaturschwankungen gibt und die Pflanzen den optimalen Boden, genügend Niederschläge jedoch auch Schutz vor zuviel Wind und Sonne vorfinden. Damit Kaffeebäume gedeihen und Früchte tragen sind besondere Kenntnisse in Pflanzung und Pflege nötig.

Auf die Sorten Arabica und Robusta entfallen fast 99% der weltweiten Produktion. Unter Kaffeekennern gilt die Arabicabohne als die hochwertigste Kaffeebohne.

Kaffee ist schon seit Jahrhunderten ein wichtiges Handelsgut und weltweit eines der beliebtesten Getränke.
Kaffee ist, nach Wasser, das meistgetrunkene Getränk auf diesem Planeten. Er ist der am zweithäufigsten gehandelte Rohstoff nach Öl.
Die Menschen trinken den ganzen Tag lang Kaffee, jeden Tag, in fast jedem Land auf der ganzen Welt. Die Menschen lieben dieses einzigartige Getränk mit seinem intensiven Duft und Aroma schon seit mehr als 1000 Jahren vor allem wegen seiner belebenden Wirkung.
Wie so viele andere Menschen gehöre auch ich zu der Gruppe der leidenschaftlichen Kaffeetrinker, was mir Anlass genug ist diesen Artikel zu verfassen.

Ein frisch zubereiteter Kaffee am Morgen ist für mich durch nichts zu ersetzen. Ich bin jedoch weder an feste Marken noch an Kaffeearten gebunden, denn ich probiere sehr gern neue Dinge und Varianten aus.

Da es eine sehr große Anzahl von Kaffeeanbietern gibt, muss man persönliche Prioritäten setzen und da zählen für mich vorrangig der Wohlfühl- und Gesundheitsaspekt und vor allem der faire Handel.
Ich finde es wichtig, dass die Menschen, welche uns diesen Genuss ermöglichen auch eine ehrliche und faire Bezahlung für Ihre Arbeit bekommen.

Jeder achtet heutzutage und in fast jeder Lebenslage auf hochwertige Produkte, fairen Handel jedoch auch darauf den größtmöglichen Nutzen aus einem Produkt ziehen zu können, bei Kaffee sind dies der gute Geschmack und vor allem die Bekömmlichkeit dieses Getränkes.

Aus diesem Grund freute ich mich besonders auch einmal einen besonderen, organischen Kaffee aus Fairem Handel testen zu dürfen und möchte meine Eindrücke hier mit Ihnen teilen.

Vor ein paar Tagen erhielt ich das ersehnte Päckchen mit Dr. Hittich Kaffee und zusätzlich einem Päckchen Ribose Fit 5000.

verschiedenes 299

Als erstes fotografierte ich gleich mal den Inhalt des Paketes für den Fotowettbewerb und diesen Artikel hier um danach auch gleich den Kaffee testen zu können. Also Packung aufgeschnitten, einmal reingeschnuppert (ist glaub ich ein Tick von mir – ich liebe Kaffeegeruch) und flugs die Kaffeemaschine gestartet. Ein toller aromatischer und intensiver Kaffeegeruch durchströmte ein paar Minuten später meine Küche. Dann war es soweit und die erste Tasse konnte genossen werden. Ich muss gestehen, ich war mal wieder etwas zu skeptisch, denn der Kaffee ist wirklich äußerst aromatisch und kräftig im Geschmack. „Dr. Hittich Kaffee“ hat einen sehr ausgeprägten und sanften Geschmack, hat keinen bitteren Nach- oder Beigeschmack und ist auch nach mehreren Tassen sehr bekömmlich. Diesen zusatz füge ich aus meiner persönlichen Erfahrung hinzu, da ich sehr oft nach mehr als 2 Tassen Kaffee Sodbrennen bekomme. Bei diesem Kaffee war dies absolut nicht der Fall. Die Zugabe von Ribose Fit 5000 verändert den Kaffeegeschmack überhaupt nicht, allerdings fühlte ich mich schon nach der ersten Tasse mit diesem Plus an Ribose wesentlich fitter und werde dies noch weiter testen.

Ich trinke meinen Kaffee immer schwarz, also ohne Milch, Zucker oder sonstiges und daher muss „mein Kaffee“ auch so trinkbar und sozusagen vollmundig sein.

Doch was sind nun eigentlich die Produktvorteile von „Dr. Hittich Kaffee“?

• „Dr. Hittich Kaffee“ ist ein organischer Kaffee
• stammt aus kontrolliertem, ökologischem Anbau ohne Pestizide
• Fairer Handel (für mich persönlich äußerst wichtig)
• besteht aus Arabicabohnen mit einem Anteil an Robustabohnen – die Arabicabohne gilt unter Kennern als die hochwertigste Kaffeebohne
• Blend aus verschiedenen Sorten
• dieser Kaffee stammt aus Afrika und Südamerika
• der Kaffee wird traditionell auf kleinen Farmen, welche in Familienbesitz sind angebaut
• alles wird von Hand geerntet

Natürlich kann dieser Kaffee preislich nicht mit den Discounterpreisen mithalten, doch fairer Handel, hochwertiger Genuss und ein besonderer Geschmack und vor allem die Gewissheit etwas für die eigene Gesundheit und zusätzlich eine „gute Tat“ vollbracht zu haben sind meines Erachtens sehr viel mehr Wert. Früher war Kaffee ein Luxusgut, welches nur den gut situierten Bürgern vorbehalten war, heute ist dies zum Glück nicht mehr so und Kaffee aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken.
Mit diesem Produkt kann man wirklich nichts verkehrt machen, da allerdings die Geschmäcker wie immer verschieden sind, sollten Sie sich ein eigenes Urteil bilden. Ich denke die Mehrheit wird nicht nur positiv überrascht, sondern auch begeistert sein.

Auf Facebook findet derzeit für alle Kaffeeliebhaber ein Fotowettbewerb zu „Dr. Hittich Kaffee“ statt, bei welchem es tolle Preise wie ein „Apple MacBook Air 13“ oder eine 10-tägige Reise nach Brasilien oder Bolivien zu gewinnen gibt.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash