(c) trnd.de

Heute möchte ich Euch die beiden Multifunktionsgeräte einmal genauer vorstellen:

Die zwei neuen Drucker aus der Epson EcoTank Serie sind beide mit Nachfüllbaren Tintentanks ausgestattet.

Der erste Epson Drucker ist der EcoTank ET-2550. Dieser benötigt wenig Platz, überzeugt jedoch mit einer starken Leistung. Dieser ist als Scanner, Kopierer und natürlich als Drucker einzusetzen und bietet eine echte Einsatzvielfältigkeit fürs tägliche Drucken zu Hause oder im kleinen Büro. Sein integrierter SD-Karten-Slot ermöglicht außerdem das einfache Übertragen von Bildern und komfortable Ausdrucken der Selbigen.

(c) Trnd.de

(c) Trnd.de – EcoTank ET-2550

Zum Lieferumfang beim Testgerät gehört hierbei ein kompletter Satz mit vier Tintenflaschen á 70 ml. Somit wären alle vier Farbtanks komplett mit Tinte gefüllt. Der Hersteller verspricht damit eine Druckleistung von bis zu 4.000 Seiten in Schwarz und 6.500 Seiten in Farbe, ohne das nachgefüllt werden muss.

Der Epson EcoTank ET-4550 ist noch umfangreicher ausgestattet als sein „kleiner Bruder“. Er erledigt alle Arbeiten wie Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen, die in kleineren Büros oder Haushalten anfallen, souverän und zuverlässig. Super finde ich das automatische, beidseitige Drucken (Duplex). Somit würde das beidseitige Drucken mit aus Versehen verkehrt herum eingelegten Blättern entfallen. Dieses Gerät hat einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF), ein integriertes Fax-Gerät und nutzt die PrecisionCore-Technologie. Durch diese Technologie ist auch für hohe Qualität, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit gesorgt.

(c) trnd.de

(c) trnd.de – EcoTank ET-4550

Hierbei sind im Lieferumfang zwei Sätze an Tintenflaschen enthalten, mit denen bis zu 11.000 Seiten in Schwarz und Farbe gedruckt werden können. Dies finde ich persönlich mal so richtig gut. Zur Vorstellung, diese Tintenmenge entspricht der von 70 handelsüblichen Druckerpatronen.

Welchen der beiden Epson Drucker ich testen darf und ob ich überhaupt dabei bin, weiß ich noch nicht. Es werden 200 trnd-Partner als Onlinereporter ausgewählt.

Ich hoffe noch ganz doll darauf. Drückt mir mal die Daumen.